Unsere Welt wird immer digitaler – auch aus der Schule sind digitale Medien nicht mehr wegzudenken. Digitales Lernen in der Schule voranzuteiben und möglichst viele Schülerinnen und Schüler fürs Programmierenlernen zu begeistern – dafür engagieren sich mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview, Dr. Philipp Knodel, und seine Frau Dr. Diana Knodel mit ihrer Firma „AppCamps”. Sie bieten Lehrkräften kostenlose, digitale Unterrichtsmaterialien an und unterstützen sie somit App-Entwicklung, Medienkompetenz oder den Umgang mit Daten in der Schule zu unterrichten. Darüber hinaus betreiben sie die Online-Plattform für Lehrerfortbildungen „Fobizz” mit einem Schwerpunkt auf den Bereichen Medienkompetenz und Digitalisierung.

Was tun, wenn mein Kind klaut? Wenn Eltern davon erfahren, dass ihr Kind geklaut hat, sind sie in der Regel erschrocken und alarmiert: Warum tut mein Kind das? Gerät es jetzt auf die schiefe Bahn? Wie soll ich damit umgehen? Und wie kann ich verhindern, dass es wiederholt stiehlt? Ein erster Tipp, den ich betroffenen Müttern und Vätern mitgeben möchte: Erstmal durchatmen und ruhig bleiben! Denn Schimpfen und Bestrafen sind auch hier keine Lösung – selbst wenn du wirklich entsetzt und enttäuscht von deinem Kind bist.

Einen gesunden Umgang mit Emotionen fördern – dafür setzt sich Yvonne Schönau, mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview, als Speakerin und Trainerin für emotionale Intelligenz täglich ein. Ihre Vision ist es, Menschen sich selbst näher zu bringen, damit sie ein erfülltes Leben führen und mit anderen Menschen empathischer kommunizieren können. Welche Rolle emotionale Intelligenz in der Schule spielt und wie Lehrer Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern können, darüber tausche ich mich in diesem Gespräch mit der studierten Kommunikationswissenschaftlerin aus.

Was ist eigentlich Osteopathie, welche Bedeutung hat sie in der Kinder- und Jugendmedizin und wie kann sie die Vorsorgeuntersuchungen und Behandlungen beim Kinderarzt sinnvoll ergänzen? All das sind Fragen, die ich mit Stefan Rieth, meinem heutigen Gast im Mückenelefant-Podcast, kläre. Stefan ist selbständiger Heilpraktiker und Osteopath mit einem Schwerpunkt auf Baby- und Kinderosteopathie, Buchautor und zweifacher Vater.

Schule anders denken und aktiv anders leben – darin ist Margret Rasfeld, mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview, eine wahre Vorreiterin. Als Bildungsinnovatorin und ehemalige Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum setzt sie sich seit Jahrzehnten für die Transformation des deutschen Schul- und Bildungssystems ein. Sie ist Mitbegründerin der bundesweiten Initiative „Schule im Aufbruch”, die sich für zeitgemäßes und individuelles Lernen an Schulen sowie für eine wertschätzende Schulkultur stark macht.

Am 30.3.2019 war es endlich soweit: Mein allererstes Lehrer-Event „Der entspannte Lehrer – Gestärkt und gelassen durch den (Schul)alltag” fand im Literaturhaus in Herne statt. „Der entspannte Lehrer” ist ein ganzer Tag, bei dem es speziell um die Persönlichkeitsentwicklung von Lehrern und pädagogischem Fachpersonal geht. Mit diesem Video teile ich einen Einblick in dieses unglaublich bewegende Seminar.

Ein Phänomen, das mir in meiner Arbeit als Familientherapeutin immer wieder begegnet,  aber auch in meinem privaten Umfeld vermehrt vorkommt: Mütter und Väter, die sich ein Bein dafür ausreißen, dass es ihren Kindern gut geht. Die die ganze Welt nach ihren Kindern ausrichten, damit diese das Paradies auf Erden haben. Die sie vor jeglichen unangenehmen Situationen und Konflikten beschützen wollen. Sie vergessen dabei häufig völlig, dass ihre Kinder kompetent sind – sie sind durchaus in der Lage, eigene Lösungen zu finden und mit Herausforderungen des Lebens umzugehen. Alles, was wir als Eltern tun müssen, ist unseren Kindern Vertrauen zu schenken.

Konfliktlösung und Deeskalation – das sind die Spezialgebiete meines heutigen Gastes im Bildungsspirit-Interview: Ralf Bongartz. Nach 20 Jahren, in denen der ehemalige Kriminalhauptkommissar für die Aufklärung von Sexualstraftaten, Tötungsdelikten und rechtsextremistischer Kriminalität verantwortlich war, wollte er weg von der Strafverfolgung, hin zur Prävention. Inzwischen arbeitet er seit über zwei Jahrzehnten als Trainer für Konfliktmanagement und Körpersprache – unter anderem in Schulen, Behörden, Unternehmen und bei der Polizei. Außerdem ist Ralf Bongartz zertifizierter Feldenkrais-Lehrer mit langjährigen Fortbildungen in den Bereichen Atemtherapie, Yoga, Körpertherapie und Psychotherapie.

Selbstfürsorge ist für Eltern ein ganz bedeutendes Thema. Wie sehr erlaubst du dir als Mutter oder Vater, achtsam mit dir und deinen Bedürfnissen umzugehen und dir Zeit für dich zu nehmen? Oder hast du dann das Gefühl, dich gegenüber deinem Kind egoistisch zu verhalten? Plagt dich ein schlechtes Gewissen, wenn du dich um dich selbst kümmerst, anstatt diese Zeit mit deinem Kind zu verbringen?

Mehr Achtsamkeit für Kinder, mehr Bewegung und Gleichgewicht in Kita und Grundschule – dafür macht sich Susanne Alam, mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview, stark. Die Motopädin und Gleichgewichtsdozentin leitet unter dem Namen „Glückskind im Pott” Praxisprojekte und Workshops, die die Stärkung des inneren und äußeren Gleichgewichts von Kindern zum Ziel haben. Denn ein gestärkter Gleichgewichtssinn trägt auch zur besseren Aufmerksamkeit und Konzentration im Kita- und Schulalltag bei. Kurze Bewegungsübungen und Spiele, die Susanne anhand ihrer entwickelten „Gleichgewichtstiere” vermittelt, können helfen, das Selbstbild und das sozial-emotionale Verhalten der Kinder zu stärken. Darüber hinaus bildet sie Lehrer und Erzieher in diesen Themen fort, damit die Übungen und Rituale dauerhaften Einzug in den Alltag der Kinder finden.

Wie funktioniert eine Patchworkfamilie? Welche Probleme bringt das Leben mit „Bonuskindern” und „Bonuseltern” so mit sich? Und wie kriegt man die verschiedenen Bedürfnisse aller Beteiligten unter einen Hut? Ein Thema, das angesichts der weiterhin hohen Trennungs- bzw. Scheidungsrate in Deutschland nicht an Relevanz verliert. Wenn Kinder mit in eine Beziehung gebracht werden, stellt das sowohl die Eltern der Kinder, die Stiefeltern und natürlich besonders die Kinder selbst vor große Herausforderungen. Kommen dann später noch kleine Stiefgeschwister hinzu, sortiert sich noch einmal alles neu.

Stoppt Mobbing! Mobbing in der Schule ist ein Thema, das mir in meiner täglichen Arbeit mit Lehrern und Schülern leider ständig begegnet. Daher ist es mir unglaublich wichtig, Pädagogen und Eltern regelmäßig für Mobbing zu sensibilisieren und vor allem den Opferschutz voranzutreiben. Übergriffiges Verhalten darf nicht länger verharmlost oder geleugnet werden – jeder von uns sollte hinsehen und tätig werden. Denn eines ist leider traurige Wirklichkeit: Dass ein junger Mensch zum Mobbingopfer geworden ist und dringend Unterstützung benötigt, fällt im Schulalltag und auch in den Elternhäusern häufig viel zu spät auf!