Mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview ist die leidenschaftliche Lehrerin, psychologische Beraterin und Buchautorin Simone Roemer. Simone absolvierte ihr Referendariat an einem Gymnasium, unterrichtete anschließend an einem technischen Berufskolleg fast ausschließlich Jungen und nach einem Schulwechsel viele Mädchen. In ihren fast 20 Jahren Berufserfahrung lernte sie die Schwachpunkte des Bildungssystems kennen – und die unglaublichen Herausforderungen, denen Lehrer sich Tag für Tag stellen müssen. Aber sie kennt auch Wege und Methoden, die raus aus dem Hamsterrad führen – und chronischem Stress und Burnout vorbeugen können. Mit ihrem Buch „Unterrichten Sie sich glücklich – Mit Herz und Begeisterung in den Schulalltag” gibt sie Lehrern verblüffend einfache Mittel an die Hand, um sich selbst als Mensch wiederzuentdecken und in ein erfüllteres Berufs- und Privatleben zu starten.

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts gehe ich auf ein Thema ein, das viele Eltern permanent beeinflusst, aber dennoch häufig wenig Aufmerksamkeit bekommt – die Beziehung zu ihren eigenen Eltern. Häufig tragen wir noch Verletzungen oder Kränkungen aus unserer eigenen Kindheit mit uns rum – die einen mehr, die anderen weniger. Heute teile ich im Podcast meine persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema und spreche darüber, wie ich es geschafft habe, meinen Eltern zu verzeihen.

Mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview ist Heidi Weber Rüegg. Die gelernte Kauffrau, studierte Betriebswirtschaftlerin, Organisationsentwicklerin und Kindergartenlehrkraft aus der Schweiz ist heute selbstständige Unternehmerin in den Bereichen Team- und Organisationsentwicklung, Prozessbegleitung und Führungskräfte-Coaching. Die persönlichen Erfahrungen aus ihrer Zeit im Elementarbereich des Bildungssystems prägen bis heute Heidis Sichtweise und Coachingmethoden. Sie sagt sogar über sich selbst, dass sie keine bessere Führungsausbildung hätte haben können, als die drei Jahre als Lehrkraft im Kindergarten.

Neues Jahr, neue Vorsätze – Jetzt ist 2019 schon ein paar Tage alt und ich verspreche euch: In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts geht es ganz sicher nicht darum, Lastern wie Süßigkeitenkonsum oder Rauchen den Kampf anzusagen. Vielmehr möchte ich euch heute Impulse für gute Vorsätze geben, die ihr als Eltern für euch selbst und damit letztendlich auch für eure Kinder in Angriff nehmen könnt. Denn nur, wenn ihr gut genug auf eure eigenen Bedürfnisse achtet, habt ihr auch ausreichend positive Energie, Entspannung und Gelassenheit für eure Familie übrig.

Emotionen machen uns menschlich. Und für mehr gelebte Emotionen in der Schule setzt sich Monica van Bueren ein. Sie ist mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview. Als Expertin für Emotional Leadership entwickelt sie mit und für Organisationen und Unternehmen Konzepte zur stärkenbasierten Führung sowie zur Implementierung einer emotionalen Unternehmenskultur. Außerdem engagiert sie sich leidenschaftlich dafür, dass das Schulfach „Glück” in immer mehr Schulen Einzug findet.

Vollgas – Das Jahresende war nochmal so richtig anstrengend für die meisten Lehrer. Und jetzt? Hast du dich in den vergangenen Tagen um dich selbst gekümmert? Startest du im neuen Jahr mit neuer Energie in die Schule? Oder fühlst du dich noch immer ausgebrannt und gehst bald genauso wieder zurück in dein Hamsterrad?„Im unwahrscheinlichen Falle eines Druckverlustes fallen aus der Kabinendecke Sauerstoffmasken. Bitte setzen Sie sich zuerst selbst eine Maske auf Ihr Gesicht und kümmern sich erst dann um hilfsbedürftige Kinder und auch ältere Menschen.” Das hast du im Flugzeug schon häufig gehört, oder? Im Notfall ist es so wichtig, erstmal für sich selbst zu sorgen, um überhaupt leistungsfähig zu bleiben und anderen Personen helfen zu können. Und kaum jemand zweifelt daran.

Entspannt Lernen – ohne Druck und Angst: Das ist das heutige Thema im Mückenelefant-Podcast. Es erwartet dich eine kleine Premiere, denn ich habe zum allerersten Mal einen Gast im Podcast: den Bildungsaktivisten, Lerncoach und ehemaligen Gymnasiallehrer Jürgen Möller. In seinen Vorträgen begeistert Jürgen Eltern und Lehrer für seine Vision von Schule als Ort, an dem jedes Kind seine Potenziale entfalten kann. Mit seinem webbasierten Lern-Trainingskonzept und einer individuellen Lernanalyse bietet er außerdem zeitgemäße Werkzeuge an, die es Kindern ermöglichen, leichter zu lernen und den Schulalltag entspannter bewältigen zu können.

Heute habe ich mit Markus und Martina Jäger gleich zwei Gesprächspartner im Bildungsspirit-Interview. Die beiden sind Fotografen und wingwave Coaches und haben sich darauf spezialisiert, die innere Stärke ihrer Klienten wiederzuerwecken und auf ganz besondere Weise fotografisch festzuhalten. Mit einer speziellen Methode, die sie in unserem Gespräch vorstellen, schaffen sie es, angestauten Stress und quälende Blockaden zu lösen.

Lässt du Kritik an deiner Person oder deiner Tätigkeit als Lehrer zu nah an dich ran? Wie fühlst du dich, wenn du von Schülern, Eltern oder Kollegen kritisiert wirst? Plagen dich anschließend Selbstzweifel? Wenn wir geboren werden, haben wir kein Problem mit unserem Selbstwert und starten mit einer Unmenge Potenzial in unser Leben. Und wir werden bedingungslos geliebt. Wir zweifeln nicht an uns, finden uns nicht zu aufgedreht, zu langweilig oder unfotogen – wir sind uns selbst genug. Als Erwachsene vergessen wir das häufig, denn schon als kleine Kinder haben wir die schmerzliche Erfahrung machen müssen, beurteilt und verglichen zu werden – nicht still genug zu sitzen, nicht schnell genug zu sein und natürlich zu laut ...

Mit dieser besonderen Folge des Mückenelefant-Podcasts möchte ich dich darin bestärken, in die Potentiale und Möglichkeiten deines Kindes zu vertrauen. Denn unsere Kinder tragen bereits alles in sich, was sie für ein glückliches und erfülltes Leben brauchen. Und sie sind gut genug, wie sie sind – genauso wie du selbst als Elternteil. Nehmen wir uns zum Jahresende hin doch endlich mal wieder die Zeit, uns dies ganz bewusst vor Augen zu halten und uns dabei zu entspannen. Denn heute habe ich eine kleine Meditation für euch aufgenommen.

Mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview ist Hans Siewert. Er arbeitet als Vermögensberater bei der Deutschen Vermögensberatung, die als Hauptsponsor für die „Entrepreneur University” auftritt, einem Gipfeltreffen für junge Menschen, die ihr eigenes Unternehmen gründen wollen. Dort können sie sich unter anderem Input von erfolgreichen (Start-up-)Unternehmern holen, sich miteinander vernetzen und austauschen. Hans Siewert setzt sich dafür ein, dass jungen Menschen schon früh Wertschätzung entgegengebracht wird. Etwas, das er in seiner eigenen Schulzeit lange vermisst hat. Er träumt davon, dass jedem Schüler gezeigt wird, wie wertvoll er als Mensch ist und was er alles erreichen kann. Weil es das ist, was die Schüler dazu motiviert, über sich hinauszuwachsen, positiv in die Zukunft zu blicken, Pläne zu machen und für ihre Ziele zu kämpfen.

Ein Morgen in der Schule. „Nicht mein Tag heute”, denkst du dir. „Ich bin ein schlechter Lehrer. Ich habe die Klasse nicht im Griff. Die Schüler tanzen mir gleich sowieso wieder auf der Nase herum.” Das glaubst du …! Das sind deine negativen Glaubenssätze, die deiner inneren Wahrnehmung entspringen. Und was du denkst, das strahlst du auch aus – sowohl vor Schülern als auch vor Kollegen und Eltern. Denn dein Mindset hat einen enormen Einfluss auf deinen Wohlbefinden. Es beeinflusst deine Mimik und Körperhaltung, genauso wie deine Stimme. Daher kann ich nur immer wieder betonen, wie wichtig Selbstpflege und Persönlichkeitsentwicklung auch und gerade für Lehrer sind.