In der heutigen Podcast-Folge gibt es meine Quick-Tipps rund um Veränderungen und Entscheidungen: Was kannst du tun, um dich besser zu entscheiden und Veränderungen nicht mehr auf die lange Bank zu schieben? Wie wirst du entschlussfreudiger? Wie lernst du wieder deinem Herzen zu folgen? Wie traust du dich endlich dein Leben so zu leben, wie du es leben möchtest?

Prokrastination (umgangssprachlich „Aufschieberitis“) ist ein häufig gezeigtes Muster von Menschen, die Angst davor haben, eine Entscheidung zu treffen. Weil ihnen das Vertrauen in sich selbst und ihre Kompetenzen fehlt und sie befürchten, andere Menschen mit ihrer Entscheidung zu verletzen. In dieser Podcast-Episode erzähle ich dir, wie du endlich aufhörst, dich vor wichtigen Entscheidungen zu drücken.

Vielen Menschen fällt es schwer Entscheidungen zu treffen. Irgendwo drückt der Schuh, sie sind nicht zufrieden mit dem Leben, das sie führen – doch gleichzeitig fehlt ihnen der Mut zur Veränderung. Sie haben Angst vor einer Entscheidung, weil sie verlernt haben, auf ihre innere Stimme zu hören. Mit dem Psychologen Wieland Stolzenburg spreche ich über genau diese Problematik – und die Lösung.

In unserem Leben gibt es Phasen, in denen wir vor größeren Entscheidungen stehen. Entscheidungen, die uns vielleicht sogar Angst machen. Bei denen wir das Gefühl haben, scheitern zu können oder etwas zu verlieren, wenn wir uns „falsch“ entscheiden. Wenn es dir immer wieder schwer fällt, Entscheidungen für dein weiteres Leben zu treffen, bekommst du in dieser Podcast-Folge viele wertvolle Impulse von mir.

Ein Seelenstreichler für alle Mamas und Papas: Dieser kurze Power Talk enthält die besten Affimationen für Eltern. Ich bestärke dich darin, dich selbst zu akzeptieren und anzunehmen, so wie du bist. Zu sehen, was für ein Wunder du bist und welches Wunder dein Kind ist. Frisch, frei und liebevoll zu sein. Voller Dankbarkeit und Liebe für das, was in uns und unseren Kindern steckt 🙏🏻❤️

Warum verhält sich mein Kind so, wie es sich verhält? Was tue ich, wenn ich bestimmte Verhaltensweisen meines Kindes kaum ertragen kann? Wie gehe ich mit den (Schuld)gefühlen gegenüber meinem Kind um? In dieser Podcast-Folge beantworte ich diese und andere Hörer:innenfragen rund um achtsame Elternschaft und Selbstfürsorge.

Konflikte in der Familie: „Bei uns zuhause läuft es nicht gut, obwohl wir Konflikte haben, sondern WEIL wir Konflikte haben.“ – mit Andreas Reinke (Lehrer, Gründer der Online-Community „relationSHIP“ für Eltern und Pädagogen, familylab-Seminarleiter und Papa einer 15-jährigen Tochter) spreche ich über Gleichwürdigkeit in der Familie, persönliche Grenzen und den Wert von Konflikten.

Elternschaft und Selbstfürsorge: Wenn dich als Mama oder Papa Schuldgefühle quälen, du krampfhaft nach Harmonie in der Familie strebst oder deine Elternschaft als sehr anstrengend und kräftezehrend empfindest, habe ich in dieser Podcast-Folge viele wertvolle Impulse für dich. Lass dir schon mal gesagt sein: „Gut gemeint“ ist nicht immer gut ;) Du darfst es dir leicht machen – sei sanft zu dir! Wenn du deine eigenen Bedürfnisse zu stark zurückschraubst, schadet das nur dir und der Beziehung zu deinem Kind.

In diesem Monat dreht sich in meinem Podcast „Einfach mal gut zu mir“ alles rund um Paarbeziehungen beziehungsweise um Probleme in der Partnerschaft. In der heutige Folge möchte ich mit dir drei Beziehungstipps teilen, die dich unterstützen sollen eine harmonische Beziehung aufzubauen, beziehungsweise Beziehungsprobleme einzudämmen, abzuschwächen oder aufzuheben – je nachdem, was du gerade für deine Partnerschaft brauchst.

In diesem Monat dreht sich in meinem Podcast „Einfach mal gut zu mir“ alles rund um Beziehungsprobleme beziehungsweise um Konflikte in der Partnerschaft. In meiner Solo-Folge #041 „Ist meine Beziehung toxisch?“ sowie dem Interview mit Paartherapeutin Kathrin Geef in Folge #042 mit dem Titel „Das Liebeseinmaleins für deine Paarbeziehung“ habe ich euch dazu aufgerufen, mir eure Fragen rund um Partnerschaft und Beziehungsprobleme zu schicken. Denn in jeder dritten Folge eines Monats beantworte ich eure Fragen in einer reinen Q&A-Session.

Im Mai dreht sich bei „Einfach mal gut zu mir“ alles um Paarbeziehungen und Probleme in der Partnerschaft. Damit kennt sich meine heutige Interviewpartnerin auch bestens aus: Kathrin Geef ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und darüber hinaus ausgebildet als Life- und Beziehungscoach und systemische Paartherapeutin. Neben ihrer persönlichen Arbeit als Coach und Therapeutin bietet Kathrin unter dem Namen „Liebeseinmaleins“ Menschen, die sich nach einer erfüllten und glücklichen Paarbeziehung sehnen, mit verschiedenen Online-Angeboten Unterstützung bei emotionalen Belastungen innerhalb der Partnerschaft.

Alles neu macht der Mai – So starte auch ich in meinem Podcast „Einfach mal gut zu mir“ in diesem Monat einen neuen Themenblock: Probleme in der Partnerschaft. In dieser Auftakt-Episode spreche ich über meine vergangenen Beziehungen und ihre Herausforderungen. Außerdem erzähle ich von einer toxischen Beziehung, die ich geführt habe – und wie ich diese als solche erkannt habe und mich schließlich aus ihr lösen konnte. Besonders wichtig in diesem Zusammenhang: Was meine Kindheit und Jugend beziehungsweise meine in dieser Zeit gebildeten Glaubenssätze damit zu tun hatten …