Den eigenen Eltern verzeihen: So kannst du für dich Frieden schließen – Mückenelefant-Podcast #017

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts gehe ich auf ein Thema ein, das viele Eltern permanent beeinflusst, aber dennoch häufig wenig Aufmerksamkeit bekommt – die Beziehung zu ihren eigenen Eltern. Häufig tragen wir noch Verletzungen oder Kränkungen aus unserer eigenen Kindheit mit uns rum – die einen mehr, die anderen weniger. Heute teile ich im Podcast meine persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema und spreche darüber, wie ich es geschafft habe, meinen Eltern zu verzeihen.

Wie erschaffe ich eine gute Beziehung zu meinen Kindern – wie gelingt es uns, ein glückliches und möglichst entspanntes Familienleben zu führen? Zwei Fragen, mit denen wir uns ständig beschäftigen. Wir haben Sorgen, Ängste, Schuldgefühle oder empfinden Unsicherheiten bei der „Erziehung” unserer Kinder. Wir fragen uns, ob wir alles richtig machen, sie ausreichend unterstützen, ihnen genug Aufmerksamkeit und Liebe schenken – schlichtweg, ob wir überhaupt gute Eltern sind. Eine Frage vergessen wir uns dabei häufig zu stellen: Wie war/ist eigentlich die Beziehung zu unseren eigenen Eltern? Damals wie heute … Unsere Eltern hatten damals vermutlich dieselben Ängste und Sorgen, als wir selbst noch Kinder waren. Auch, wenn sie damit vielleicht anders umgegangen sind, als wir es heute tun. Und auch, wenn wir es auf den ersten Blick ganz anders in Erinnerung haben …

In dieser Podcast-Folge …

  • erfährst du, welchen Einfluss Verletzungen aus unserer eigenen Kindheit auf die Beziehung zu unseren Kindern haben und warum es sich schon alleine deswegen lohnt, die alten Wunden aufzuarbeiten und mit seinen Eltern Frieden zu schließen.
  • erzähle ich dir davon, wie ich es geschafft habe, die Beziehung zu meinen Eltern zu heilen und in welchen drei Schritten dieser Prozess abgelaufen ist.
  • spreche ich darüber, warum der Prozess des Loslassens so wichtig für deine persönliche Weiterentwicklung ist.

 

Meinen Podcast kannst du natürlich auch auf Spotify, in iTunes und allen gängigen Podcast-Apps anhören und abonnieren.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und hoffe, du kannst aus dieser Folge etwas für dich mitnehmen. Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook).

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

 

No Comments

Post A Comment