Dr. Christian Dogs im Bildungsspirit-Interview zum Thema "Emotionen und Resilienz in der Schule"

Emotionen & Resilienz in der Schule – Bildungsspirit-Interview #027 mit Dr. Christian Dogs

Mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview ist Dr. Christian Dogs, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Dr. Dogs ist Experte für Resilienz, war Mitbegründer und ärztlicher Direktor der psychosomatischen Fachklinik Panorama in Scheidegg sowie Chefarzt der Klinik Wollmarshöhe Bodnegg und der Max Grundig Klinik Bühlerhöhe. Der Spiegel-Bestseller-Autor („Gefühle sind keine Krankheit”) zählte dort in mehr als drei Jahrzehnten auch viele Lehrer zu seinen Patienten, die wegen Burnout, Depressionen, chronischen Erschöpfungszuständen oder Schlafstörungen Hilfe suchten. Denn der Lehrerberuf fordert viel ab: Lehrer sind ständigem Stress, vielen Reizen und einem hohen Erwartungsdruck ausgesetzt. Darüber hinaus fällt es vielen schwer, sich außerhalb der Schule wirkliche Auszeiten einzuräumen und Beruf und Freizeit zu trennen.

Resilienz, also die psychische Widerstandsfähigkeit, ist unerlässlich, um schwierige Situationen und Herausforderungen im Leben bewältigen zu können. Lehrern hilft eine ausgeprägte Resilienz dabei, gelassener mit individuellen Ver­haltensauffälligkeiten einzelner Schüler sowie Konflikten in Schulalltag und Privatleben umzugehen. Resilienz ist nur zum Teil angeboren und kann im Laufe des Lebens erlernt beziehungsweise gefördert werden. „Viele Menschen tun viel, um ihre Resilienz zu schwächen, anstatt sie zu stärken”, stellt Dr. Dogs fest. Was genau damit gemeint ist, erklärt er häufig als beliebter Gast in TV- und Rundfunk-Sendungen. Wie aber besonders Lehrer dieser Entwicklung entgegensteuern können, darüber reden wir in diesem Interview.

In diesem Video spreche ich mit Dr. Dogs unter anderem darüber, …

  • wie der Alltag vielen Menschen die Energie raubt und welche chronisch ungeklärten Konflikte es häufig sind, die unsere Resilienz schwächen.
  • welchen Belastungen viele Lehrer ausgesetzt sind und durch welche Maßnahmen sie sich Entschleunigung und Abstand zum Berufsalltag verschaffen können.
  • welchen negativen Einfluss moderne Medien auf die zwischenmenschliche Kommunikation haben können und wie „mediales Fasten” helfen kann.
  • wie allgegenwärtig die Flucht vor Gefühlen in unserer Gesellschaft ist und wie immens wichtig die Anerkennung seiner eigenen Emotionen sowie die unserer Kommunikationspartner für unsere psychische Gesundheit ist.
  • dass Gefühle auch in die Schule gehören und wie viele Schüler sich mehr Nähe und Menschlichkeit wünschen.
  • warum Diagnosen (z. B. Depression, ADHS, Legasthenie, …) das Verhalten, die Selbstwirksamkeit sowie das Selbstvertrauen von Schülern und Lehrern häufig negativ beeinflussen und warum Gefühle keine Krankheit sind.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag, über mein Kontaktformular oder auch direkt unterm Video auf YouTube oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook)!

Deine Simone

 

————

INFOS ZU DR. CHRISTIAN DOGS:

Website: http://www.christian-dogs.de

Video-Portal Vimeo: https://vimeo.com/user37236600

Buch „Gefühle sind keine Krankheit” von Christian Dogs und Nina Poelchau:
https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/gefuehle-sind-keine-krankheit-9783550081958.html

Dr. Christian Dogs im Interview zum Thema „Resilienz – was die Seele stark macht” bei SWR „Planet Wissen”:
https://vimeo.com/289590107

 

Seminar "Der entspannte Lehrer"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

No Comments

Post A Comment