Jürgen Möller im Bildungsspirit-Interview: Lernanalyse

Lernen macht Spaß – Bildungsspirit-Interview #001 mit Jürgen Möller

Lernen macht Spaß! Ich freue mich sehr, heute dieses bewegende Gespräch mit dem Bildungsaktivisten Jürgen Möller mit dir zu teilen. Der Gymnasiallehrer und ausgebildete Lerncoach hat sich ganz bewusst jahrelang für die Arbeit an den verschiedensten Schulen entschieden, um einen breiten Überblick über die Bildungslandschaft zu gewinnen. Mit seinem webbasierten Lern-Trainingskonzept und einer individuellen Lernanalyse bietet er zeitgemäße Werkzeuge an, die es Kindern ermöglichen sollen, leichter zu lernen und den Schulalltag entspannter bewältigen zu können.

In diesem Interview sprechen wir unter anderem über …

  • Jürgens eigene Schulzeit und seine persönlichen Erfahrungen mit schulischem Leistungsdruck. die Rolle von Schule im Familienalltag sowie den Umgang der Eltern mit schulischen Misserfolgen.
  • Jürgens Zeit an Brennpunktschulen und seine Arbeit mit sozial benachteiligten Jugendlichen. die sich wandelnde Rolle der Lehrer, weg vom Wissensvermittler, hin zum Lernbegleiter und -motivator, sowie über die Anforderungen an eine zeitgemäße Lehrerausbildung.
  • Motivationsgründe für das Lehramtsstudium und die Zeitgemäßheit des Beamtenstatus für Lehrer. idealistische Einzelkämpfer, „Scheißegal“-Haltung, gefestigte Persönlichkeiten und gesunde Abgrenzung unter Lehrern.
  • individuelle Lernstrategien für Schüler und die wachsende Bedeutung von digitalen Medien im Schulalltag.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (gerne hier unter dem Beitrag, über mein Kontaktformular oder auch direkt unterm Video auf YouTube oder auch unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook)!

Deine Simone

————

INFOS ZU JÜRGEN MÖLLER:

Website: https://www.juergenmoeller.com

 

Seminar "Der entspannte Lehrer"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

No Comments

Schreibe einen Kommentar