Schule anders denken und aktiv anders leben – darin ist Margret Rasfeld, mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview, eine wahre Vorreiterin. Als Bildungsinnovatorin und ehemalige Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum setzt sie sich seit Jahrzehnten für die Transformation des deutschen Schul- und Bildungssystems ein. Sie ist Mitbegründerin der bundesweiten Initiative „Schule im Aufbruch”, die sich für zeitgemäßes und individuelles Lernen an Schulen sowie für eine wertschätzende Schulkultur stark macht.

Digitale Bildung und innovatives Lernen mit neuen Medien – mit diesen Themen kennt sich mein heutiger Gast im Bildungsspirit-Interview ganz besonders aus: Dr. Ilke Heller ist Expertin für Digital Transformation und Design Thinking. Bei Design Thinking handelt es sich um einen nutzerorientierten Ansatz, mit dem Teams auf interaktive und kreative Weise komplexe und innovative Ideen generieren und Probleme lösen. Wie man diese Methode in Schulprojekten bereits ab dem Grundschulalter einsetzen kann und welche enormen Vorteile das mit sich bringt, erklärt die studierte Betriebswirtschaftlerin und Erziehungswissenschaftlerin in unserem Gespräch.

Entspannt Lernen – ohne Druck und Angst: Das ist das heutige Thema im Mückenelefant-Podcast. Es erwartet dich eine kleine Premiere, denn ich habe zum allerersten Mal einen Gast im Podcast: den Bildungsaktivisten, Lerncoach und ehemaligen Gymnasiallehrer Jürgen Möller. In seinen Vorträgen begeistert Jürgen Eltern und Lehrer für seine Vision von Schule als Ort, an dem jedes Kind seine Potenziale entfalten kann. Mit seinem webbasierten Lern-Trainingskonzept und einer individuellen Lernanalyse bietet er außerdem zeitgemäße Werkzeuge an, die es Kindern ermöglichen, leichter zu lernen und den Schulalltag entspannter bewältigen zu können.

Gut oder schlecht? Gefährlich oder harmlos? Unsere Wahrnehmung der Welt ist so unterschiedlich wie wir selbst. Was für den einen real ist, ist es für den anderen noch lange nicht. Denn „die eine Wahrheit” gibt es nicht. Allerdings neigen wir Menschen dazu, das im Alltag zu vergessen. Und das birgt jede Menge Konfliktpotenzial – sowohl in der Schule als auch zuhause in der Familie.

Fällt es dir manchmal schwer, die Reaktionen deiner Schüler in für sie stressigen Situationen zu verstehen? Du kennst sie bestimmt auch: Schüler, deren innerer Wachhund ständig auf Habachtstellung ist und die sich ständig angegriffen fühlen – von Mitschülern aber auch von dir als Lehrer. Kinder, die mit stressigen Situationen in der Schule überfordert sind und in den Fluchtmodus gehen. Und Schüler, die ruckzuck beleidigt sind und deren innere Stimme „Sofort totstellen!” befiehlt. Aufschluss über diese Verhaltensweisen gibt dir das Gehirnmodell, das ich dir in dieser Folge der Bildungsspirit-Kurzimpulse vorstelle.

Ich freue mich sehr, heute dieses bewegende Gespräch mit dem Bildungsaktivisten Jürgen Möller mit dir zu teilen. Der Gymnasiallehrer und ausgebildete Lerncoach hat sich ganz bewusst jahrelang für die Arbeit an den verschiedensten Schulen entschieden, um einen breiten Überblick über die Bildungslandschaft zu gewinnen. Mit seinem webbasierten Lern-Trainingskonzept und einer individuellen Lernanalyse bietet er zeitgemäße Werkzeuge an, die es Kindern ermöglichen sollen, leichter zu lernen und den Schulalltag entspannter bewältigen zu können.