Mückenelefant –
Dein Podcast für eine entspannte Familie.

Eine Familie zu sein, bedeutet miteinander zu leben, zu wachsen, Spaß zu haben, aber auch gemeinsam Konflikte zu erleben. Und manchmal liegen die Nerven bei allen Beteiligten einfach blank … Es ist normal, wenn man sich als Eltern in stressgeladenen Situationen hinterfragt und sich im Umgang mit seinen Kindern zwischendurch verunsichert fühlt. Denn wir alle wollen nur das Beste für unsere Kinder – und der Druck, eine gute Mutter oder ein guter Vater sein zu wollen, kann in unserer Gesellschaft verdammt groß werden.

Mein Ziel ist es, dir mit diesem Podcast immer wieder Mut zu schenken und dich darin zu bestärken, dass du genau richtig für dein Kind bist, so wie du bist. Darin, dass es beim Elternsein nicht darum geht, perfekt zu sein – sondern vielmehr darum, sein Kind bedingungslos zu lieben und einen guten und sicheren Rahmen zu schaffen, in dem sich das Kind zu einer starken Persönlichkeit entwickeln kann.

Jeden Dienstag möchte ich dich daher mit einer neuen Podcast-Folge auf deinem Weg zu einem gelasseneren Familienleben und einem respektvolleren Miteinander begleiten.

Mit meinem Podcast erwarten dich …

  • unzählige Fragestellungen rund um die Themen Familie, Erziehung und Schule,
  • praktische Lösungsvorschläge und inspirierende Denkanstöße,
  • einfache Übungen für mehr Gelassenheit im Familienalltag,
  • spannende Interviews und Exkurse
  • und vieles mehr …

 

Sei gespannt und hör doch mal rein – Ich freue mich unglaublich auf dich und auf deine Kommentare oder Fragen. Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen. Hier geht es zu meinem Kontaktformular.

Folge #012 Seine eigenen Grenzen schützen

„Nein” zu sagen beziehungsweise Grenzen zu setzen, fällt uns nicht immer leicht  – egal, ob gegenüber Fremden, gegenüber unserem Partner oder unserem Kind. Auch wenn wir eigentlich „Nein” denken, sagen wir in der jeweiligen Situation vielleicht doch eher „Ja”. Weil wir zu häufig nicht auf unser Bauchgefühl hören und weil Grenzüberschreitungen, die wir in unserer eigenen Kindheit erfahren mussten, uns noch immer beeinflussen. Wenn wir Entscheidungen treffen, spielt im Hintergrund eine ganze Reihe von Faktoren eine Rolle: unter anderem unsere eigene Sozialisierung, der Kulturkreis, in dem wir aufgewachsen sind, und unser aktuelles Umfeld – natürlich auch die Gefühle, die die Situation in uns auslöst. Jeder von uns hat sich im Laufe seiner Entwicklung sein ganz persönliches Bewertungssystem zugelegt.

Weiterlesen

Häufig achten wir im Familienalltag nicht gut genug auf unsere persönlichen Grenzen – oder übertreten die unserer Liebsten. Und tun uns allen damit keinen Gefallen. Denn „Nein” sagen können, ist so gut und wichtig. Das sollten wir auch unseren Kindern unbedingt vorleben.

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts geht es um die eigenen Grenzen von Eltern und Kindern – und darum, wie man lernen kann „angemessen nein zu sagen”.

Ich spreche unter anderem darüber, …

  • was ich mit „angemessen nein sagen” überhaupt gemeint ist.
  • wie Schuldgefühle und die Angst davor, nicht mehr geliebt zu werden, uns beim Neinsagen ausbremsen.
  • welche persönlichen Grenzen ihrer Kinder viele Eltern häufig unbeabsichtigt übertreten und wie sie dies künftig vermeiden können.
  • warum es total wichtig ist, als Eltern auf seine persönlichen Grenzen zu achten und seine eigenen Bedürfnisse nicht komplett gegenüber denen seines Kindes zurückzustellen.
  • wie du dein Kind darin unterstützen kannst, altersgemäß für seine eigenen Grenzen zu sorgen und für sie einzustehen.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich in eurer Familie häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #011 Wenn Eltern ihre Kinder vergleichen …

„Wo liegt das Problem? Dein Bruder kann das doch auch …” „Schau mal, wie deine Schwester das macht …” Wenn Kinder solche Aussagen von ihren Eltern oder Lehrern hören, löst dies in ihnen jede Menge negative Gefühle aus. Vergleiche führen zu Leistungsdruck und können einen ordentlichen Geschwisterkampf entfachen. Außerdem geben sie Kindern das traurige Gefühl, so wie sie sind, nicht (gut) genug zu sein. Dabei ist jeder Mensch von Geburt an gut genug – jeder mit seinen eigenen Charakterzügen, eigenen Stärken und Schwächen.

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich damit, was es für Geschwister bedeutet, wenn sie in ihrer Familie und in der Schule ständig miteinander verglichen werden.

Ich erzähle dir unter anderem, …

  • warum Eltern ihren Kindern nur schaden können, wenn sie sie miteinander vergleichen.
  • warum die Individualität unserer Kinder ein unglaubliches Geschenk ist, dem wir mit Wertschätzung begegnen sollten.
  • warum es wichtig ist, dass wir uns bei unseren Kindern dafür entschuldigen, wenn wir sie verglichen haben.
  • wie ihr in eurer Familie damit umgehen könnt, wenn Geschwister unterschiedlich gut in der Schule klarkommen, beziehungsweise verschiedene Schulformen besuchen.
  • was die Dinge, die uns an unseren Kindern aufregen, über unsere eigene Persönlichkeit verraten und wie wir diese Erkenntnis für unsere eigene Entwicklung nutzen können.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich in eurer Familie häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #010 Wenn Kinder früh ausziehen möchten …

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts spreche ich über ein sehr aktuelles und persönliches Ereignis in meiner Familie: Meine 16-jährige Tochter hat mir kürzlich offenbart, dass sie bald ausziehen und mit ihrer fast gleichaltrigen Freundin eine WG gründen möchte. Ehrlich gesagt eine ganz schöne Überraschung für mich!

Weiterlesen

Wenn Kinder plötzlich von Zuhause ausziehen möchten, passiert in den Köpfen der Eltern eine ganze Menge – besonders, wenn sie noch minderjährig sind. In dieser Podcast-Folge möchte ich meine ganz persönlichen Gedanken zu diesem Thema mit dir teilen.

Ich erzähle dir unter anderem, …

  • wie ich auf das Anliegen meiner Tochter reagiert habe und wie unser sehr offenes Gespräch dazu anschließend verlaufen ist.
  • welche Gedanken und Ängste ihr Vorhaben in mir ausgelöst hat.
  • wie ich zunächst in die Falle getappt bin, meine eigenen Erfahrungen mit meinem frühen Auszug von Zuhause gedanklich auf ihr Leben zu übertragen.
  • von den Selbstzweifeln, die mich in dem Moment gepackt haben, und über den „Realitätscheck”, den ich anschließend gemacht habe.
  • über gesellschaftliche Konventionen, über Loslassen und das individuelle Entwicklungstempo von jungen Erwachsenen.
  • über Kompromisse und unsere konkreten Lösungsansätze.

 

Ich hoffe, du kannst aus dieser Podcast-Folge etwas für dich mitnehmen.
Außerdem interessiert mich: Was hätte so eine Nachricht in dem Moment mit dir gemacht? Oder hast du vielleicht schon den Auszug eines Kindes hinter dir? Wie denkst du über dieses ganze Thema? Ich freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook).

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #009 Keine Angst vor Gefühlen!

Gute Gefühle, schlechte Gefühle – in diesen Kategorien zu denken, wurde den meisten von uns von klein auf beigebracht. Viele von uns haben noch von ihren Eltern gelernt, die sogenannten „bösen Emotionen” wie Wut oder Angst zu unterdrücken. Doch gibt es sie wirklich, diese falschen oder schlechten Gefühle? Oder sind nicht alle Gefühle irgendwie „richtig“? Eines ist jedenfalls unstrittig: Unsere Emotionen können eine ganze Herde von Mückenelefanten zusammentrommeln und unser Zusammenleben als Familie immer wieder auf den Kopf stellen …

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts widme ich mich der Welt unserer Gefühle und zeige dir, wie du als Elternteil deine eigenen Emotionen sowie die deiner Kinder besser annehmen kannst, um künftig gelassener mit ihnen umzugehen.

Außerdem erzähle ich dir, …

  • wozu unsere Emotionen eigentlich dienen.
  • wie du lernen kannst, deine Gefühle wieder bewusst wahrzunehmen und einzuordnen.
  • wie du deine Wut in Alltagssituationen in andere Bahnen lenken kannst.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich in eurer Familie häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #008 Eifersucht und Gleichberechtigung unter Geschwistern

Eifersucht ist ein Gefühl, das unter Geschwisterkindern ziemlich verbreitet ist. Selbst Geschwister, die sich eigentlich nahestehen und mögen, fühlen sie sich in manchen Situationen von den Eltern benachteiligt, vernachlässigt oder sogar weniger geliebt als ihr Bruder oder ihre Schwester. Bereits mit der Geburt eines Geschwisterkindes geht der „Konkurrenzkampf” um Mamas und Papas Aufmerksamkeit los, der sogar weit über die Pubertät hinaus anhalten kann. Eltern fühlen sich häufig innerlich zerrissen und empfinden einen großen Druck, jedes seiner Kinder genau gleich zu behandeln. Doch seien wir mal ehrlich – wer schafft das schon?! Und ist das überhaupt sinnvoll und erstrebenswert?

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich mit Eifersucht unter Geschwistern sowie mit der Frage, welche Rolle die Gleichberechtigung aller Kinder innerhalb einer Familie spielt.

Außerdem erzähle ich dir, …

  • von meinen eigenen Erfahrungen mit Eifersucht als „große Schwester” mit deutlichem Altersabstand.
  • warum es okay ist, wenn Geschwister sich auch mal gegenseitig blöd finden.
  • warum du nicht immer den Schiedsrichter bei deinen Kindern spielen musst, sondern auch darauf vertrauen darfst, dass sie ihre eigenen Lösungen für Konflikte finden.
  • wie du damit umgehen kannst, wenn deine älteren Kinder sich ungerecht behandelt fühlen, weil die jüngeren schon viel früher mehr Freiräume von euch bekommen haben als sie selbst.
  • warum es viel wichtiger ist, nach den individuellen Bedürfnissen und dem Entwicklungsstand der einzelnen Kinder zu handeln, als auf pauschale Gleichbehandlung zu setzen.
  • inwieweit dir mein Tiertypen-Modell dabei helfen kann, Eifersuchtsszenen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich in eurer Familie häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #007 Wohin mit meiner Wut?

Ein Kleinkind kann seine Eltern doch nicht ernsthaft so provozieren, dass ihnen „die Hutschnur platzt” – oder doch?! Wenn wir mal ganz ehrlich sind, wird nahezu jeder Elternteil in unentspannten Zeiten schon einmal an einen Punkt gekommen sein, bei dem er sich wirklich „beherrschen” musste, weil der Wutanfall seines Kindes jede Menge unangenehme Gefühle bei ihm ausgelöst hat.
Gefühlte tausend Mal hatte man es doch schon besprochen und ausdiskutiert – und jetzt trödelt es wieder nur rum, obwohl man selbst ganz dringend zur Arbeit muss. Es schreit und wütet, weil das Puzzle einfach nicht bis zum Nachmittag warten kann. Nicht selten begleitet von Hauen oder Kratzen, wenn Mama oder Papa sich schließlich „durchsetzen”, das Kind gegen seinen Willen anziehen und in die Kita bringen. Manchmal könnte man … Stopp! Genau an diesem Punkt setze ich mit der heutigen Podcast-Folge an.

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich mit Trotzanfällen bei Kindern und damit, wie Eltern mit der eigenen Wut umgehen können, die in solchen Situationen in ihnen hochkommen kann. 

Außerdem erzähle ich dir, …

  • was es mit Trotzanfällen eigentlich auf sich hat und warum sie total wichtig für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder sind.
  • wie du einen anderen Blickwinkel auf die Situation einnehmen und gelassener mit dem Autonomiebedürfnis deiner Kinder umgehen kannst.
  • warum Diskutieren nicht immer dazu führt, wutgeladene Situationen zu entspannen.
  • wieso es total wichtig ist, seinem Kind authentisch gegenüberzutreten und die eigenen Gefühle nicht zu unterdrücken.
  • warum wir unseren Kindern vorleben sollten, hundertprozentig und ohne Ausreden die Verantwortung für unser eigenes Handeln zu übernehmen.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich in eurer Familie häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #006 Müssen Eltern immer derselben Meinung sein?

„Bei Papa darf ich das aber.” und „Mama macht das aber immer anders.” – Sätze wie diese kommen vermutlich den meisten Eltern bekannt vor. Denn in kaum einer Familie herrscht bei Mama und Papa absolute Einigkeit in Bezug auf die Kindererziehung. Schließlich handelt es sich um zwei eigenständige Personen, die zudem auch noch von Erfahrungen aus ihrer Kindheit geprägt worden sind. Auch wenn man als Eltern grundsätzlich „am selben Strang zieht”, kann es im alltäglichen Umgang mit dem Nachwuchs ziemlich unterschiedliche Regeln geben. Doch ist das für unsere Kinder eigentlich schlimm?!

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefant-Podcasts beschäftige ich mich mit der Einigkeit unter Eltern, beziehungsweise der Frage, ob Eltern immer einer Meinung sein müssen, was den richtigen Umgang mit ihren Kindern angeht.

In dieser Podcast-Folge erzähle ich dir, …

  • was verschiedene Reaktionen und Regeln beider Elternteile für junge Menschen bedeuten.
  • wie du aus dem „wer macht es besser”-Konkurrenzkampf mit deinem Partner herausfindest.
  • wie getrennt lebende Eltern Loyalitätskonflikte bei ihren Kindern vermeiden können.
  • warum du auch die „Sonderbehandlung” bei Oma und Opa in der Regel gelassen nehmen kannst.
  • wie die Definition unterschiedlicher Verantwortungsbereiche euren Familienalltag erleichtern kann.
  • warum deine Forderung nach absoluter Einigkeit dich dazu animieren sollte, deine eigenen Bedürfnisse genauer zu betrachten.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich in eurer Familie häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Buchtipp:
Aus Stiefeltern werden Bonuseltern: Chancen und Herausforderungen für Patchwork-Familien” von Jesper Juul (z. B. hier bei Amazon erhältlich)

Folge #005 Was tun, wenn Kinder wütend sind?

Da wird getobt, gestampft und gebrüllt – nicht selten begleitet von einem „Du blöde Mama!“ oder einem „Ich hasse dich!“. Wenn unsere Kinder wütend werden, fällt es uns Eltern häufig schwer, gelassen zu bleiben. Denn in unserer Gesellschaft werden öffentlich ausgelebte Gefühle nicht gerne gesehen – über Jahrzehnte hinweg haben viele von uns gelernt, dass Emotionen „nicht gut sind“ und sind auf diese Weise wahre Meister der unterdrückten Gefühle geworden. Kein Wunder also, dass uns das Verständnis für die Wutausbrüche unserer Kinder irgendwie abhandengekommen ist, oder?! …

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts beschäftige ich mich mit dem Thema Wut und damit, wie du ihr gelassener begegnen kannst.

Du bist hier genau richtig, wenn …

  • du dich in wutgeladenen Situationen überfordert oder verletzt fühlst.
  • du erfahren möchtest, was bei einem Wutanfall eigentlich im Gehirn vor sich geht.
  • du lernen möchtest, der Wut deiner Kinder angemessen und authentisch gegenüberzutreten.
  • du deine Kinder in ihrer Wut begleiten und ihnen helfen möchtest, eigene Wege aus ihrer Wut zu finden.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich in eurer Familie häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #004 Kein Stress wegen Smartphone und Co.

Smartphone, Tablet, PC und Spielekonsole sind aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Soziale Medien wie Facebook, YouTube und Instagram spielen auch im Leben unserer Kinder eine zunehmende Rolle. Als Eltern fühlen wir uns verantwortlich dafür, wie unsere Kinder mit diesen Medien umgehen, stellen Regeln auf und kontrollieren sie. Das alles birgt eine Menge Mückenelefanten-Potenzial – denn nur weil wir der Meinung sind, es sei nun aber wirklich mal genug, heißt das noch lange nicht, dass unsere Kinder das genauso sehen …

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts möchte ich dir zeigen, wie du in deiner Familie zu einem entspannteren Umgang mit dem Thema Mediennutzung finden kannst.

Du bist hier genau richtig, wenn …

  • es bei euch zuhause zu Konflikten kommt, weil deine Kinder am Smartphone/bei Computerspielen usw. kein Ende finden.
  • du befürchtest, dass deine Kinder (abends/nachts) heimlich spielen/texten usw.
  • du dich fragst, wie du sinnvolle Regeln für die Nutzung aufstellen und durchsetzen kannst.
  • du deine Kinder dabei unterstützen möchtest, einen verantwortungsvollen Umgang mit elektronischen Medien zu erlernen.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #003 Echte Führung durch Beziehung

Kinder haben ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Die Abscheulichkeit körperlicher Gewalt ist absolut indiskutabel – dennoch schleichen sich in vielen Familien andere Formen von „Gewalt“ häufig unbemerkt in den Alltag ein. „Wenn du deinen Teller nicht leer isst, bekommst du keinen Nachtisch.“ „Ohne Mütze gehst du nicht vor die Tür!“ „Räum endlich dein Zimmer auf, sonst gehen wir heute nicht auf den Spielplatz!“… Als Eltern sitzen wir eindeutig am längeren Hebel, und gerade in Stresssituationen mutieren wir dadurch gelegentlich zu regelrechten Eseltreibern. Da viele von uns selbst so großgeworden sind und Einschränkungen unserer Persönlichkeitsrechte wie auch Manipulation bereits früh kennengelernt haben, fällt uns häufig gar nicht auf, wie übergriffig wir uns gegenüber unseren Kindern manchmal verhalten …

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts beschäftige ich mich damit, welche Auswirkungen Belohnungen und Bestrafung auf die Eltern-Kind-Beziehung haben und warum altersgerechte Freiheiten so wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und für ein glückliches Familienleben sind.

Du bist hier genau richtig, wenn …

  • du dazu neigst, deine Kinder zu stark zu kontrollieren und es dir schwerfällt, Verantwortung an sie abzugeben.
  • du erfahren möchtest, wieso du in der Regel gelassen bleiben kannst, wenn deine Kinder ihre Grenzen austesten.
  • du den ständigen Kampf um die Führungsrolle satt hast und in deiner Familie langfristig „Beziehung statt Erziehung“ leben möchtest.
  • du deine elterliche Verantwortung mithilfe einer kleinen Übung mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten möchtest.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

DVD-Tipp zum Thema angeborene Kooperations- und Hilfsbereitschaft des Menschen: „Die Revolution der Selbstlosen“, Dokumentation von Sylvie Gilman und Thierry de Lestrade (z. B. hier bei Amazon erhältlich)

Folge #002 Klare Sicht im Ratschläge-Dschungel

Wenn wir Eltern werden, verändert sich unsere Welt. Da haben wir plötzlich eine riesige Verantwortung diesen kleinen Menschen gegenüber, wollen alles richtig machen – und finden uns gleichzeitig im Dschungel unerbetener Ratschläge Dritter wieder. Manche übergriffigen Kommentare machen uns einfach nur wütend, andere Anmerkungen verunsichern uns – und unser Bauchgefühl, das uns unser bisheriges Leben lang begleitet hat, scheint uns plötzlich im Stich gelassen zu haben …

Weiterlesen

In dieser Folge des Mückenelefanten-Podcasts widme ich mich daher dem Bauchgefühl und zeige dir Wege auf, mit denen du schnell wieder zu ihm zurückfindest.

Du bist hier genau richtig, wenn …

  • es dir als Mama oder Papa manchmal schwerfällt, Entscheidungen zu treffen.
  • du dich fragst, wo dein Bauchgefühl eigentlich geblieben ist.
  • du dir „ein dickeres Fell“ gegenüber unerbetenen Ratschlägen zulegen und schlagfertiger werden möchtest.
  • du mithilfe einer einfachen Übung dein Selbstvertrauen stärken möchtest.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone

Folge #001 Willkommen beim Mückenelefanten

Als Eltern ist es unser Job, unsere Kinder auf das Leben vorzubereiten. Sie bedingungslos zu lieben und einen guten und sicheren Rahmen zu schaffen, in dem sie sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln können. Auf dem Weg dorthin können wir Durststrecken erleben, uns kann alles über den Kopf wachsen, wir können beginnen, an uns zu zweifeln. Weil wir den Blick aufs Wesentliche verlieren, weil wir uns durch äußere Einflüsse in unserer Erziehung verunsichern lassen, weil wir zu hohe Ansprüche an uns selbst stellen und perfekt sein wollen …

Weiterlesen

Häufig wollen wir unsere Kinder auch davor beschützen, eigene Erfahrungen zu machen – besonders unangenehme Erfahrungen würden wir ihnen gerne ersparen. Dabei sind es ja genau diese Erfahrungen, die das Leben lebenswert machen. Denn daraus lernen wir und unsere Kinder doch erst, dass wir schwierige Situationen überstehen können und dass wir durchaus in der Lage sind, unseren eigenen Weg und eigene Lösungen zu finden.

Mit meinem Podcast möchte ich dich auf deinem Weg zu einem entspannteren und glücklicheren Familienleben begleiten. Ich möchte dir helfen, typische Konfliktsituationen mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und dir praktische Hilfestellungen für einen gelasseneren Alltag mit deinen Kindern geben. Für ein vertrauensvolleres Verhältnis zueinander – für ein stärkeres Miteinander.

In dieser allerersten Podcast-Folge erzähle ich dir, …

  • wer ich eigentlich bin und was ich in meinem bisherigen Leben gemacht habe.
  • warum mich die Themen Familie und Erziehung so sehr beschäftigen.
  • welches Ziel ich mit diesem Podcast verfolge und was dich alles hier erwartet.
  • was genau es mit dem Mückenelefanten auf sich hat.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören und freue mich unglaublich auf deine Kommentare oder Fragen (z. B. unter dem entsprechenden Post auf Instagram oder Facebook). Schreib mir auch gerne, in welchen Situationen sich bei euch zuhause häufig Mückenelefanten einschleichen – und inspiriere mich auf diese Weise zu meinen nächsten Podcast-Folgen.

Und denke immer daran: Es ist schön, dass es dich gibt. Denn so, wie du bist, bist du genau richtig für dein Kind.

Deine Simone